vita

stella golleGeboren in der Steiermark erkor ich Tirol zu meiner Wahlheimat. Schon als Kind entdeckte ich die Liebe zur Malerei, sie wurde meine Sprache, meine Zuflucht.
Mein Grossvater förderte meine Kreativität.
Die Lehre zur Fotografin war für mich eine Schule des Sehens.

1983 wurde ich als freischaffende Künstlerin anerkannt und gründete das Atelier „Kunstecke Stella“ in der Höttingergasse 26.
Danach nahm ich regelmässig an Ausstellungen im In-und Ausland teil und gewann mehrere Preise.

1986 begann ich mein Studium der Pädagogik, Kunstgeschichte und Psychologie, welches ich 1991 abschloss.
Ich bin als Malpädagogin beim Kulturservice beschäftigt.

2006 bis 2008 absolvierte ich die Ausbildung zur Kreativtrainerin im Rahmen der Mal – und Gestaltungstherapie.

Ich befasse mich hauptsächlich mit Ölmalerei, Acryl und Eitempera sowie verschiedenen Mischtechniken.
Mein Lieblingsgebiet ist das porträtieren, welches mich schon im Alter von 12 Jahren faszinierte.
Vor Jahren war ich noch Mitglied der Gruppe 84.
Der Kunstmaler Prof. Plattner, Frau Prof. Pohl und Herr Prof. Martinz trugen zu meiner künstlerischen Entwicklung bei.